Chemikalienbeständigkeit

PolyurethaneElastomereThermoplaste – Chemikalienbeständigkeit

Chemikalienbeständigkeit

SKF Materialien H-Ecopur
H-Ecopur
Chemikalienbeständigkeit - Tabelle
Klicken Sie hier für Chemikalienbeständigkeit – Tabelle
Zusammensetzung des Grundwerkstoffs für Dichtlippen
Klicken Sie hier für die Zusammensetzung des Grundwerkstoffs für Dichtlippen
Die Tabelle informiert über die Widerstandsfähigkeit der SKF Materialien für Dichtlippen gegenüber den meisten in Industrieanwendungen vorkommenden Substanzen. Die Daten basieren auf internen Tests und den Erfahrungen von Anwendern sowie auf Informationen von den Lieferanten der verschiedenen Werkstoffe. Falls nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf Medien mit handelsüblicher Reinheit und Qualität.
Die Chemikalienbeständigkeit einer Dichtung wird durch Temperatur, Druck und der Menge des vorhandenen Mediums beeinflusst. Bei der Auswahl des optimalen Dichtlippenmaterials sollten auch folgende wichtige Faktoren berücksichtigt werden:
  • Art des Betriebs (statisch oder dynamisch)
  • Umfangsgeschwindigkeit der Dichtlippe
  • Werkstoffe von Welle und Gehäuse
  • Oberflächengüte der Gegenlauffläche

Da sich die o.g. Faktoren auch auf die Gebrauchsdauer und die Leistung der Dichtung auswirken, dienen die in der Tabelle Chemikalienbeständigkeit enthaltenen Daten nur als allgemeine Orientierung.

Aufbewahren und Reinigen von Dichtungen

Die folgenden Richtlinien für die Aufbewahrung und Reinigung von Dichtungen gelten für natürliche und synthetische Elastomerwerkstoffe und entsprechen den Normen ISO 2230 und DIN 7716. Die in DIN 7716 definierten Bestimmungen zur Aufbewahrung gelten für die langfristige Lagerung.
Ungünstige Aufbewahrungsbedingungen und unzweckmäßige Handhabung können die physikalischen Eigenschaften der meisten Produkte aus natürlichem oder synthetischem Kautschuk verändern. Dies kann zu einem Verhärten oder Erweichen, dauerhafter Deformierung, Abschälungen oder Rissen führen und dadurch eine verkürzte Gebrauchsdauer oder die völlige Unbrauchbarkeit der Produkte zur Folge haben. Solche Veränderungen können durch die Lagerung der Produkte unter Spannung oder Belastung oder durch die Auswirkungen von Sauerstoff, Ozon, Wärme, Licht, Feuchtigkeit oder Lösungsmittel hervorgerufen werden. Bei einer ordnungsgemäßen Aufbewahrung behalten Elastomerprodukte im Allgemeinen ihre Eigenschaften über mehrere Jahre.

Reinigung und Instandhaltung

Bei Reinigungsbedarf sollten Elastomerprodukte mit maximal 30°C warmem Seifenwasser gewaschen und bei Zimmertemperatur luftgetrocknet werden.
Zur Reinigung dürfen weder Lösungsmittel wie Trichlorethen, Tetrachlormethan oder Kohlenwasserstoffe noch scharfkantige Gegenstände, Drahtbürsten, Schmirgelleinen oder -papier eingesetzt werden.
Elastomer/Metall-Kombinationen können mit einer 1:10-Mischung aus Glycerin und Alkohol gereinigt werden.